Mittwoch, 03.05.2017

FES_PASSIA Konferenz zum Thema „50 Jahre Besatzung der Palästinensischen Gebiete“

Am 3. Mai veranstaltete die FES mit ihrem Partner Palestinian Academic Society for the Study of International Affairs (PASSIA) eine eintägige Konferenz anlässlich der 50-jährigen israelischen Besatzung der Palästinensischen Gebiete.

Foto: FES Palestine

Im Rahmen der Konferenz analysierten Teilnehmer_innen aus Politik und Wissenschaft die politischen, sozialen und ökonomischen Folgen der Besatzung und deren Implikationen für die zukünftige Entwicklung in den besetzten Gebieten. Unter den Redner_innen waren Omar Shaban, Direktor des in Gaza ansässigen Think-Tanks PalThink, Dr. Nasser Al-Qudwa, Vorsitzender der Yasser Arafat Stiftung und Mitglied des Zentralkomitees der Fatah, sowie der Direktor von PASSIA, Dr. Mahdi Abdul Hadi. Das Format der vier Diskussionsrunden, die sich sowohl mit den internen als auch externen Auswirkungen der andauernden Besatzung befassten, bot dem Publikum die Möglichkeit mit den Redner_innen in einen offenen Austausch zu treten und über die Zukunft der palästinensischen Politik zu diskutieren.

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Palästina

P.O. Box 25126
Mount of Olives St. 27
91251 Jerusalem

+972-2-5328398
+972-2-5819665
info(at)fespal.org

Team & Kontakt

nach oben